HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN ZUR ANTRAGSTELLUNG AUF EHESCHLIESSUNG

Wenn Du gerade ein offizielles Eheverfahren eingeleitet hast, hast Du möglicherweise noch Fragen. Welche Unterlagen sind für die Ehe erforderlich? Wie wird der Antrag auf Eheschliessung gestellt? Wie lange dauert das Eheverfahren? Wir haben für Dich die häufigsten Fragen zusammengestellt, die Paare stellen, die heiraten möchten und die auch Dich bei der Antragstellung auf die Eheschliessung interessieren könnten!
1-Welche Tests sind für das ärztliche Attest erforderlich?
Um festzustellen, ob die Paare Krankheiten haben, die eine Ehe verhindern, wird während des Antrags auf Eheschliessung auch ein ärztliches Attest angefordert. Tests, die für das ärztliche Attest der Ehe erforderlich sind; Bluttest und Lungentest. Neben der Bestimmung der Blutgruppe im Bluttest wird auch geprüft, ob Krankheiten wie Hepatitis, Syphilis und AIDS vorliegen. Diese Tests sind wichtig, damit Paare auch Vorsichtsmaßnahmen treffen, bevor sie ein Kind bekommen, wenn sie eine Blutunverträglichkeit haben sollten.

Der Test für Mittelmeeranämie gehört zu den Tests, die vor der Eheschliessung durchgeführt werden sollten. Bei der Erlangung des ärztlichen Attests werden auch die Ergebnisse des Tests für Mittelmeeranämie berücksichtigt. Einige Gemeinden fordern von den Paaren zusätzlich zum ärztlichen Attest auch eine Blutabnahmebescheinigung für Mittelmeeranämie an. Bei Frauen über fünfzig und den Männern, die sie heiraten werden, wird kein Test für Mittelmeeranämie angefordert.
2-Wo bekomme ich ein ärztliches Attest für die Ehe?
Du kannst die Befundungen für das ärztliche Attest bei Hausärzten, Gemeindegesundheitszentren, staatlichen Krankenhäusern oder privaten Krankenhäusern durchführen lassen. In privaten Krankenhäusern durchgeführte Tests werden von Hausärzten in Familien- und Gemeindegesundheitszentren oder Gesundheitszentren geprüft und bestätigt.

Wenn Du erfahren möchtest, wie hoch die Gebühr für das ärztliche Attest für die Ehe beträgt, dann solltest Du wissen, dass Du für das vom Hausarzt erhaltene Attest keine Zahlung leisten musst. Wenn Du jedoch die Tests in einem privaten Krankenhaus durchführen lässt, musst Du eine bestimmte Gebühr zahlen. Die Gebühren unterscheiden sich von Einrichtung zu Einrichtung.

Du musst keine Gebühren zahlen, wenn Du die für das Attest erforderlichen Untersuchungen in staatlichen, voll ausgebauten staatlichen Krankenhäusern auf Anweisung des Hausarztes durchführen lässt. Das ärztliche Attest ist 6 Monate gültig.

3-Kann das ärztliche Attest für die Eheschliessung von einem privaten Krankenhaus bezogen werden?
Wenn das ärztliche Attest für die Eheschliessung von privaten Krankenhäusern bezogen wird, musst Du es von der Bezirksgesundheitsdirektion bestätigen lassen. Wenn Du darüber hinaus den Prozess beschleunigen möchtest, kannst Du die Untersuchungen in einem privaten Krankenhaus durchführen lassen, aber das ärztliche Attest, das Du der Akte hinzufügen wirst, musst Du unbedingt von Deinem Hausarzt bestätigen lassen.

4-Was ist eine Anmeldung der Eheschliessung?
Die Anmeldung der Eheschliessung, die in zwei oder vier Kopien erstellt wird gemäss der Aufforderung der Stadtverwaltung, bei welcher der Antrag gestellt wird, ist ein Formular, das ausgefüllt werden muss. Alle Angaben sollten von den Paaren in korrekter und leserlicher Schrift gemacht werden.

5-Wo bekommt man die Anmeldung für die Eheschliessung?
Dieses Dokument kannst Du mit Antrag beim Standesamt oder beim Muftiat von der zuständigen Abteilung erhalten. Diese erstellte Anmeldung wird von den Standesbeamten in diesen Abteilungen bestätigt.

6-Ist es möglich, ein Datum für die Eheschliessung aus dem Internet zu erhalten?
Nein. Paare können online keinen Antrag auf Eheschliessung stellen. Anträge müssen unbedingt persönlich bei der Stadtverwaltung gestellt werden.

7- Wann wird der Antrag auf Eheschliessung gestellt? Wie sind die Uhrzeiten?
Der Antrag auf Eheschliessung wird während der Dienstzeiten des Standesamtes gestellt. In einigen Stadtverwaltungen unterscheiden sich die Antragszeiten für Heiratsverfahren, indem sie entweder morgens oder nachmittags stattfinden. Die Antragszeiten findest Du auf der Website der Stadtverwaltung, bei der Du den Antrag stellen wirst.

8-Kann eine Person alleine die Bearbeitungen für die Eheschliessung durchführen?
Die Ehekandidaten (Braut und Bräutigam) müssen persönlich den Antrag auf die Eheschliessung stellen. Wenn jedoch einer der zukünftigen Ehepartner nicht persönlich den Antrag stellen kann, kann eine Person, die er als Vertreter bestimmt, den Antrag stellen. Hierzu ist eine besondere Vollmacht mit Foto erforderlich. In der Vollmacht muss auch klar angegeben werden, dass es für die Durchführung des Eheverfahrens erteilt wurde und es muss auch ausgedrückt werden, wen der Vollmachgeber heiraten wird. Wenn diese Regeln nicht befolgt werden, muss das Paar gemeinsam einen Antrag auf Eheschliessung stellen.

9-Wie viele Tage dauert das Verfahren für die Eheschliessung?
Wir können sagen, dass es in 2 oder 4 Tagen abgeschlossen sein wird, wenn Zustände wie das Einholen der erforderlichen Dokumente für das Eheverfahren, Dokumente, die während der Dienstzeiten eingeholt werden müssen und die Entfernung der Einrichtungen voneinander, von denen die Dokumente eingeholt werden müssen, vorliegen.

10- Für wann wird das Trauungsdatum vergeben?
Nachdem Du die Dokumente vervollständigt und den Antrag beim Standesamt gestellt hast, kannst Du frühestens 24 Stunden später einen Termin bekommen.

11-Wann sollte der Antrag auf Eheschliessung gestellt werden?
Da die Gültigkeitsdauer der von Dir eingeholten Dokumente 6 Monate beträgt, musst Du diese Frist berücksichtigen, wenn Du den Trauungstermin erhältst. Bevor Du zum Standesamt gehst, wäre es nützlich sich telefonisch zu informieren, wie das Eheverfahren abläuft.
12-Was sind die Hindernisse für die Eheschliessung?
Es gibt auch einige besondere Umstände, die zur Ablehnung des Antrags auf Eheschliessung führen. Unter welchen Bedingungen wird der Antrag auf Eheschliessung abgelehnt? Schauen wir uns diese der Reihenfolge nach an:
Verwandtschaft: Zwischen Vorfahren und Nachkommen, zwischen Geschwistern, zwischen Onkeln, Tanten und Neffen/Nichten wird keine Ehe geschlossen. Selbst wenn die Ehe, die die Schwägerschaft herbeigeführt hat, beendet ist, werden Anträge auf Eheschließung zwischen einem der Ehepartner und der Vorfahren und der Nachkommenschaft des anderen Ehepartners nicht akzeptiert. Abgesehen davon ist die Ehe zwischen dem Adoptierenden und dem Adoptivkind oder zwischen einem von ihnen und der Nachkommenschaft des anderen Ehepartners und dem Ehepartner verboten.
Wenn man verheiratet ist: Eine Person, die laut Aufzeichnungen im Personenregister verheiratet zu sein scheint, kann nicht erneut eine Ehe schließen. Wenn während des Antrags die vorherige Ehe infolge Tod, Scheidung oder die Ehe durch einen Gerichtsbeschluss aus irgendeinem Grund beendet sein sollte, gilt das Hindernis für die Ehe als aufgehoben. Trotzdem kann eine Wiederheirat nur erfolgen, wenn dies in den Familienregistern eingetragen ist.
Bei Verschollenheit: Der Ehepartner einer Person, der in Todesgefahr verschwunden ist oder von dem lange Zeit nichts gehört wurde, dh der Ehepartner einer Person, der als verschollen erklärt wurde, kann nicht wieder heiraten, bevor die Ehe durch das Gericht annulliert wurde.
Fehlen des offiziellen ärztlichen Attestes: Das ärztliche Attest gilt nicht als gültig, wenn es von privaten Krankenhäusern eingeholt wird. Du kannst die Untersuchungen durchführen lassen, wo immer Du möchtest, aber das Attest muss den Stempel und die Unterschrift des Hausarztes enthalten. Wenn mindestens einer der Ehepartner kein offiziell ärztliches Attest vorlegt, wird der Antrag auf Eheschliessung nicht angenommen.
Feststellung von Krankheiten, welche die Ehe behindern: Die Feststellung von Krankheiten wie Syphilis, Tripper, weicher Schanker, Lepra und psychischen Erkrankungen bei mindestens einem der Partner infolge der Untersuchungen für das ärztliche Attest, stellt ein Hindernis für die Ehe dar. Wenn diese Krankheiten behandelt werden oder wenn die Ansteckungsgefahr vorbei ist, ist es möglich, mit einem Arztbericht, der diesen Zustand bestätigt, die Ehe zu schließen. Im Falle der Krankheit Tuberkulose wird die Eheschliessung um 6 Monate verschoben. Wird nach 6 Monaten keine Besserung festgestellt, verlängert sich der Zeitraum um weitere 6 Monate. Nach dieser Frist werden die Parteien über die Bedeutung und Gefahr der Krankheit informiert.
Geisteskrankheiten: Personen mit Geisteskrankheiten können nicht heiraten, es sei denn, aus einem offiziellen Gutachten des medizinischen Ausschusses geht hervor, dass keine Bedenken in medizinischer Hinsicht gegen die Eheschliessung bestehen.
Wenn die Wartezeit für die Frau nicht erfüllt ist: Die Tatsache, dass die Wartezeit einer Frau, die zuvor verheiratet war, nicht abgelaufen ist, führt zur Ablehnung des Heiratsantrags.

13- Was ist die Wartezeit für die Eheschliessung?
Für Frauen, die zuvor verheiratet waren und geschieden sind, muss ab dem Datum der rechtskräftigen Scheidung eine Frist von 300 Tagen verstrichen sein, damit sie wieder rechtlich heiraten können. Der Zweck dieser Wartezeit ist, dass die Frau eine mögliche Schwangerschaft haben kann. Obwohl diese Frist nach der Scheidung nicht verstrichen ist, kannst Du die genannte Entscheidung mit einer vom Familiengericht einzureichenden Klage in Bezug auf die Wartefrist widerrufen, unter der Bedingung, Du weist nach, dass keine Schwangerschaft besteht.
14- Wie wird die Bearbeitung in Bezug auf die Änderung des Familiennamens der Ehefrau während des Antrags auf Eheschliessung durchgeführt?
Die zukünftige Braut nimmt den Nachnamen ihres Ehepartners nach der Eheschliessung an, wenn keine anderweitige Forderung oder Erklärung vorliegt. Damit der Name vor der Eheschliessung, der unter den Menschen auch als "Geburtsname" bekannt ist, gemeinsam mit dem Namen des Ehepartners genutzt werden kann, muss während des Eheverfahrens ein schriftlicher Antrag bei dem Standesamt der Stadtverwaltung gestellt werden. Somit kann die Ehefrau ihren vorherigen Nachnamen vor dem Nachnamen ihres Mannes verwenden.
Brautkandidaten, die ihren eigenen Nachnamen verwenden möchten, müssen den Antrag für die Nachnamen ausfüllen, die sie zum Zeitpunkt der Anmeldung vom Registrierungsschalter erhalten. Wenn Du jedoch nur den Nachnamen vor der Eheschliessung verwenden möchtest, musst Du nach Deiner Eheschliessung eine Klage beim Familiengericht einreichen.

Um den Nachnamen vor der Eheschliessung anzuwenden, kannst Du auch nach der Eheschliessung während der Änderung des Personalausweises einen Antrag stellen.

15- Wie hoch ist die Gebühr für die Einladung des Standesbeamten zur Hochzeit?
Standesbeamte können auch außerhalb des Standesamtes Trauungen vornehmen. Dieser Service ist kostenpflichtig. Die Gebühr für die Einladung des Standesbeamten in den Hochzeitssaal hängt von der Stadtverwaltung ab, bei der Du den Antrag gestellt hast.

Die von der Stadtverwaltung, bei der Du den Antrag gestellt hat, festgelegten Preise können je nach Entfernung des Standorts der Lokalität variieren. Zum Beispiel; angenommen, die Stadtverwaltung, bei der Du den Antrag gestellt hast, befindet sich auf der europäischen Seite von Istanbul und die Hochzeit findet auf der anatolischen Seite von Istanbul statt. In diesem Fall ist die Gebühr, die Du zahlen wirst, höher als die Gebühr für die Einladung eines Standesbeamten an einen Veranstaltungsort auf europäischer Seite.

Die Art des Ortes, an dem die Hochzeit stattfinden wird, kann sich auch auf die Preise auswirken. Die Gebühren für die Einladung eines Standesbeamten für eine Hochzeit auf dem Boot oder in einem Restaurant oder Hochzeitssaal können in einigen Stadtverwaltungen unterschiedlich sein.

Wenn Dein Trauungsdatum nicht mit der Hochzeit zusammentreffen sollte, kannst Du auf Deiner Hochzeit eine symbolische Trauungszeremonie abhalten. Diesbezüglich kannst Du einen Blick auf unseren Artikel werfen: Was ist eine Theatertrauung? Warum solltest Du einen repräsentativen Standesbeamten finden?

16- Wird an Feiertagen und am Wochenende die Trauung vorgenommen?
Trauungszeremonien finden innerhalb der täglichen Dienstzeiten statt. Auf Ersuchen der Parteien und wenn der Standesbeamte verfügbar sein sollte, kann eine Zeremonie, wenn die erforderliche Genehmigung eingeholt werden sollte, außerhalb der Dienstzeiten, also an Wochenenden oder Feiertagen stattfinden.

17-Wie findet eine Blitzheirat statt?
Wie in der Öffentlichkeit bekannt, gibt es keine Blitzheirat in Form einer sofortigen Eheschliessung, sobald die Dokumente eingereicht werden. In der Vergangenheit wurden die Dokumente, die für die Eheschliessung vorbereitet und eingereicht wurden, lange Zeit in den Büros aufbewahrt, so dass die Eheschließungsverfahren lange dauerten. Diese Praxis wurde weithin bekannt, nachdem die Paare, die eine Beschwerde eingereicht hatten, per Gerichtsbeschluss eine Blitzheirat vornahmen. Heutzutage ist eine Blitzheirat nicht mehr erforderlich, da der Heiratsprozess viel schneller voranschreitet als in der Vergangenheit.

Wenn Du jedoch während des Antrags dem Standesamt mitteilst, dass Du so schnell wie möglich heiraten möchtest, kannst Du frühestens 24 Stunden nach dem Antrag einen Trauungstermin erhalten.

Wird bei Personen von 18-17 Jahren die Trauung vorgenommen?
Das gesetzliche Heiratsalter in der Türkei beträgt 18 Jahre. Nach dem Gesetz muss eine Person das 18. Lebensjahr vollendet haben, um aus eigenem Antrieb heiraten zu können.

Personen über 17 Jahren können mit Zustimmung ihrer Eltern oder gesetzlichen Betreuer heiraten.

In Fällen, in denen das 16. Lebensjahr vollendet ist, ist auch eine gerichtliche Entscheidung erforderlich. In einigen Fällen kann das Gericht jedoch fragen, ob die Zustimmung der Eltern oder des gesetzlichen Betreuers vorliegt.

19- Wer kann als Trauzeuge fungieren?
Um ein Trauzeuge zu sein, ist es Voraussetzung, urteilsfähig zu sein und die Person zu kennen, für die er als Zeuge fungiert. Jeder über 18 Jahre kann als Trauzeuge fungieren.

Es ist nicht zwingend notwending, dass die Zeugen Staatsbürger der Republik Türkei sind. Personen mit Aufenthaltserlaubnis, vorläufigen Ausweisen oder Personen mit Reisepässen, die zu touristischen Zwecken in die Türkei gekommen sind, können auch als Trauzeugen fungieren.

Wenn Du fragen solltest, wie viele Zeugen während der Trauung anwesend sein können, teilen wir mit, dass die Anzahl der Zeugen mindestens 2 und höchstens 4 betragen darf.

Beantworten wir auch die Frage, wer nicht als Trauzeuge fungieren darf: Wir müssen anmerken, dass einige Stadtverwaltungen die Eltern als Trauzeugen nicht akzeptieren. Einige Stadtverwaltungen schreiben vor, dass zwei weitere Zeugen anwesend sein sollten, falls die Eltern als Trauzeugen fungieren.

20- Welche Dokumente sind für die Eheschliessung mit Ausländern erforderlich?
Ein türkischer Staatsbürger kann beim Standesamt des Bezirks, dem er angehört, den Antrag auf Eheschliessung mit einem Ausländer stellen. Wenn Du fragen solltest, welche Dokumente erforderlich sind, um eine ausländische Person zu heiraten, können wir diese wie folgt auflisten:

Ehefähigkeitszeugnis: Das von den zuständigen Zentralbehörden oder den Kommunalbehörden dieses Staates ausgestellte und bestätigte Dokument, das den Namen, den Familiennamen, die Namen der Eltern und das Geburtsdatum, den Familienstand und die Ausführungen enthält, ob Hindernisse für die Eheschliessung bestehen, wird als Ehefähigkeitszeugnis für Ausländer akzeptiert.

Geburtsurkunde: Wenn in dem Ehefähigkeitszeugnis die Namen der Eltern, der Geburtsort und das Geburtsdatum nicht aufgeführt sein sollten, muss auch eine Geburtsurkunde eingereicht werden. Wenn die Dokumente mit Apostille eingeholt wurden; ist es ausreichend, in der Türkei eine notariell beglaubigte Übersetzung vornehmen zu lassen.
Notariell beglaubigte Übersetzung des Reisepasses: Die Akten der Ausländer für die Eheschliessung müssen auch die in die türkische Sprache übersetzten und notariell beglaubigten Reisepässe enthalten.
21- Was ist die standesamtliche Trauung?
Die Trauung ohne Zeremonie, die an Wochentagen während der Dienstzeiten in den Standesämtern der Stadtverwaltungen durchgeführt wird, wird als standesamtliche Trauung bezeichnet. Neben der Braut, dem Bräutigam und dem Standesbeamten müssen bei der standesamtlichen Trauung zwei Zeugen anwesend sein.
22- Wenn der Trauschein verloren gehen sollte, wie bekomme ich sie?
Möglicherweise musst Du es erneuern, wenn Dein internationales Familienbuch, auch als Trauschein bekannt, verloren gehen oder unbrauchbar sein sollte. In diesem Fall musst Du bei den Provinz/Bezirksdirektionen der Meldeämter Deines Wohnsitzes einen Antrag auf Erneuerung Deines Trauscheins stellen.

Wenn Dein Trauschein abhanden kommen sollte, musst Du auch für die Erneuerung einige Dokumente vorlegen. Wir können diese Dokumente wie folgt auflisten:

Ein internationales Anforderungsdokument für das internationale Familienbuch, das Sie vom Ortsvorsteher des Ortsteils, in dem Sie leben, beziehen können,
Passfoto für Männer und Frauen, aufgenommen in den letzten sechs Monaten,
vom Finanzministerium im Laufe des Jahres festgelegte Gebühr für das Familienbuch (121 TL im Jahr 2019)
Dokument zum Nachweis Ihrer Identität, wie Personalausweis oder Führerschein, Reisepass
Diese sind die häufig gestellten Fragen zu offiziellen Bearbeitungen in Bezug auf die Eheschliessung