EHESCHLIESSUNG VON AUSLÄNDERN IN DER TÜRKEI

Wenn die Person, die Du heiraten wirst, ein Ausländer ist, unterscheidet sich der Weg etwas, dem Du folgen musst. Wie ist das Verfahren für die Eheschliessung mit einem Ausländer in der Türkei? Wir haben es für Dich recherchiert und in diesem Beitrag alles erklärt, was Du tun musst, um einen Ausländer zu heiraten!
Wo stellt man einen Antrag in der Türkei um eine Person mit ausländischer Staatsangehörigkeit zu heiraten?
Es ist möglich, sich an das Bezirksstandesamt zu wenden, in dem sich die Wohnsitzanmeldung des türkischen Ehegatten befindet.
Kann man den Antrag auf Eheschliessung mit einem Ausländer alleine stellen?
Nein. Um einen Antrag auf Eheschliessung mit einer ausländischen Person zu stellen, muss auch der zukünftige Ehegatte anwesend sein.
Was sind die erforderlichen Dokumente für die Eheschliessung mit einem Ausländer in der Türkei?
Beginnen wir zunächst mit der Frage "Was sind die notwendigen Dokumente für die Eheschliessung mit einem Ausländer". Für Türken und Ausländer, die einen ausländischen Staatsbürger heiraten werden, sind folgende Dokumente erforderlich:
Ausweis / Reisepass: Der Reisepass wird als Personalausweis für einen ausländischen Ehepartner akzeptiert. Wenn kein Reisepass vorhanden ist, ist der Personalausweis des entsprechenden Landes erforderlich. Es ist die notariell beglaubigte Übersetzung des Reisepasses oder des Personalausweises in der Türkei erforderlich. Bei Antragstellung mit einem Reisepass, ist es erforderlich, dass der Reisepass nicht abgelaufen ist und auch am Tag der Trauung gültig ist.
Visum:
Wenn die Einreise in das Land mit einem Visum erfolgt ist, muss die Person ihr Visum mit den Dokumenten einreichen, um nachzuweisen, dass sie kein Asylant oder Flüchtling ist. Wenn das Visum abgelaufen ist, ist eine Aufenthaltserlaubnis/Aufenthaltsgenehmigung erforderlich.
Foto: Ein Passfoto, das in den letzten 6 Monaten aufgenommen wurde, gehört ebenfalls zu den angeforderten Dokumenten. Die Anzahl der Fotos variiert je Standesamt, bei dem der Antrag gestellt wird.
Ärztliches Attest: Wenn vorhanden, von einem Hausarzt oder wenn kein Hausarzt vorhanden sein sollte, muss von einem staatlichen Krankenhaus ein ärztliches Attest eingeholt werden.
Ehefähigkeitszeugnis: Das Ehefähigkeitszeugnis gehört zu den erforderlichen Unterlagen für Ausländer. Es wird gefordert, dass Ausländer nachweisen, dass in Bezug auf das Alter und Familienstand keine Zustände bestehen, welche die Eheschliessung verhindern. Diejenigen, die sowohl eine Geburtsurkunde als auch eine Ledigkeitsbescheinigung besitzen, benötigen kein Ehefähigkeitszeugnis. Es ist möglich, dass der Ehepartner mit ausländischer Staatsangehörigkeit dieses Dokument aus seinem eigenen Land und von den offiziellen Konsulaten seines Landes in der Türkei bezieht.
Ledigkeitsbescheinigung: Es ist erforderlich, dass die Person mit ausländischer Staatsangehörigkeit eine Ledigkeitsbescheinigung von den zuständigen Ämtern seines Landes einholt, die nachweist, dass er in seinem Land nicht verheiratet ist. Personen mit einem Ehefähigkeitszeugnis müssen dieses Dokument nicht vorlegen.
Geburtsurkunde: Wenn das Ehefähigkeitszeugnis die Namen der Eltern, keinen Geburtsort und kein Geburtsdatum enthält, ist auch eine Geburtsurkunde mit diesen Informationen erforderlich.
Einige Länder stellen Dokumente wie das Ehefähigkeitszeugnis, Geburtsurkunde, Ledigkeitsbescheinigung nur in den zuständigen Behörden in ihrem Land aus, anstatt in den Auslandsvertretungen in der Türkei. Zum Beispiel; wenn Du einen deutschen Staatsbürger heiraten möchtest, können wir Dir sage, dass Dein Ehepartner, diese Dokumente nicht von den Auslandsvertretungen in der Türkei, sondern mehrsprachig von den öffentlichen Behörden in seinem Land beziehen kann. Die Person mit ausländischer Staatsangehörigkeit muss sich bei den Auslandsvertretungen seines Landes informieren.
Wie ist die Gültigkeitsdauer für Dokumente, die erforderlich sind, um eine Person mit ausländischer Staatsangehörigkeit zu heiraten?
Dokumente, die Ausländer zur Eheschließung benötigen, sind 6 Monate ab dem Ausstellungsdatum durch die betreffenden Einrichtungen gültig.
Wie werden die für eine ausländische Ehe erforderlichen Dokumente genehmigt?
Es gibt bestimmte Bedingungen, damit die von ausländischen Behörden ausgestellten Dokumente in der Türkei gültig sind. Zum einen muss das Dokument eine Apostille enthalten sowie notariell beglaubigt übersetzt werden, damit es in der Türkei als ein amtliches Dokument anerkannt wird.

Wenn das eingeholte Dokument apostilliert ist, reicht eine notariell beglaubigte türkische Übersetzung des Dokuments aus.

Wenn darüber hinaus das Dokument auch in einem Land mit Auslandsvertretungen der Türkei eingeholt wurde und dieses Dokument sowie die Übersetzung durch die Auslandsvertretung der Türkei bestätigt wurden, werden diese Dokumente ohne weitere Verarbeitung akzeptiert.

Was ist eine Apostille?
Apostille bedeutet, dass ein Dokument, das unter den Ländern (*), die Vertragsparteien des Haager Abkommens sind, offiziell bestätigt wurde (die vollständige Liste der Länder finden Sie am Ende der Seite), auch in einem anderen Land gültig ist. Wenn das Land der Person, die in der Türkei heiraten möchte, auch unter den Ländern ist, in denen das Apostille-Abkommen besteht, ist es nicht erforderlich, dass die Dokumente in der Türkei im Konsulat, Auslandsbestätigung usw. erneut bestätigt werden.

Das Wichtigste dabei ist, dass alle Dokumente, welche die Apostille-Bestätigung erhalten haben, die Überschrift das französische Wort "Apostille (Konvention von La Haye du 5. Oktober 1961)" enthalten.

Die ausländische Person, der Bürger eines Staates ist, der nicht eine Vertragspartei des Haager Übereinkommens ist, benötigt die Genehmigung des Konsulats des entsprechenden Landes und des Außenministeriums der Republik Türkei für die Heiratsdokumente.

Wo wird die Apostille erteilt?
Die Apostille-Bestätigung für Ausländer, die in der Türkei die Ehe schließen, wird in ihren Ländern erteilt. So zum Beispiel kann für ein Dokument, das in Schweden ausgestellt wurde, keine Apostille im Landratsamt oder Gouvernement in der Türkei erteilt werden. Wenn das entsprechende Ausland nicht Vertragspartei des Apostille-Abkommens ist, kann das Dokument nach Bestätigung durch das entsprechende Land, der Übersetzung und notariellen Beglaubigung sowie nach Genehmigung des Auswärtigen Amtes im Inland verwendet werden.
Ämter die Apostille erteilen für türkische Staatsangehörige, die ausserhalb der Türkei die Eheschliessung vornehmen werden, sind Gouvernements in Provinzen und Landratsämter in Bezirken. Personen die ihre Bearbeitungen im zentralen Bezirk ausführen, sollten ihre Dokumente durch das Gouvernement und diejenigen ihre Bearbeitungen in den Bezirken vornehmen, durch die Landratsämter bestätigen lassen. Wie das Eheverfahren für Flüchtlinge durchgeführt wird, ist auch ein gefragtes Thema in der Türkei. Wir erhalten viele Fragen zu diesem Thema, insbesondere von denen, die einen Syrer heiraten wollen.

Wen meinen wir, wenn wir von "Flüchtlingen" reden? Lassen Sie uns gleich erklären: Nach dem Gesetz gelten Menschen, die aus bestimmten Gründen nicht in ihr Land zurückkehren können oder wollen, als Flüchtlinge.

Die Anträge von Staatslosen, Flüchtlingen, bedingten Flüchtlingen, denjenigen mit sekundärem Schutzstatus, Antragstellern auf internationalen Schutz sowie Ausländern, die vorübergehenden Schutz erhalten haben, werden beim Standesamt gestellt.

Die für diesen Antrag erforderlichen Dokumente lauten wie folgt:

Reisepass/Personalausweis: Es ist möglich, den Antrag auf Eheschliessung mit einem Reisepasse, der übersetzt und notariell beglaubigt wurde, zu stellen. Darüber hinaus wird das „vorübergehendes Schutzausweisdokument“, das der Flüchtling von der Einwanderungsbehörde der Provinz erhält, als Personalausweis akzeptiert.
Ehefähigkeitszeugnis: Flüchtlinge, die im Personenstandsregister in der Türkei eingetragen sind, können diese Bescheinigung von der Generaldirektion für Bevölkerungs- und Staatsbürgerschaftsangelegenheiten einholen. Diejenigen, die noch nicht im Personenstandsregister eingetragen sind, müssen eine Bescheinigung von den Polizeibehörden einholen. Diejenigen, die bei der Generaldirektion der Einwanderungsbehörde der Provinz eingetragen sind, können das Dokument wieder hier einholen. Die Person, die heiraten wird, muss jedoch dieses Dokument von der Anwaltskanzlei der Provinz im Gouvernement bestätigen lassen.
Ärztliches Attest: Es ist erforderlich, ein ärztliches Attest von Hausärzten oder staatlichen Krankenhäusern einzuholen.
Foto: Es muss innerhalb der letzten sechs Monate aufgenommen worden sein.
Eheschliessung zweier Ausländer in der Türkei
Es ist auch möglich, dass zwei Ausländer gleicher Nationalität oder unterschiedlicher Nationalitäten die Ehe in der Türkei schließen. Sollten die Gesetze dies zulassen, können zwei Ausländer der gleichen Nationalität vor den Auslandsvertretungen dieses Landes in der Türkei die Ehe schließen.
Wenn Du auch vor dem Konsulat im Ausland die Ehe schließen möchtest, kannst Du auf unseren Artikel einen Blick werden: Eheschliessung vor einer ausländischen Behörde

Unabhängig davon, ob gleicher oder unterschiedlicher Nationalitäten, wird der Antrag auf Eheschliessung von zwei Ausländern auch von Standesämtern in der Türkei angenommen. Hierzu reicht es aus, die oben aufgeführten Dokumente vorzubereiten.

Das ist alles was wir zu sagen haben in Bezug auf die Erfordernisse für die Eheschliessung mit einem Ausländer in der Türkei. Wir hoffen, Du hast Antworten auf alle Deine Fragen erhalten. Wenn Du noch Fragen haben solltest, vergesse nicht, dies als einen Kommentar zu schreiben!
(*) Liste der Vertragsstaaten des Haager Übereinkommens: USA, Deutschland, Andorra, Antigua und Barbuda, Argentinien, Albanien, Australien, Österreich, Aserbaidschan, Bahamas, Bahrain, Barbados, Weißrussland, Belgien, Belize, Vereinigtes Königreich (England), Bolivien, Bosnien und Herzegowina, Botswana, Brasilien, Sultanat Brunei, Bulgarien, Burundi, Cabo Verde, Cookinseln, Tschechische Republik, Volksrepublik China (Hongkong und Makou), Dänemark, Dominica, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Armenien, Estland , Marokko, Fidschi, Finnland, Frankreich, Grenada, Guatemala, Südafrika, Georgien, Kroatien, Indien, Niederlande, Honduras, Irland, Spanien, Israel, Schweden, Schweiz, Italien, Island, Japan, Montenegro, Kasachstan, Kirgisistan, Kolumbien, Republik Korea (Südkorea), Kosovo, Costa Rica, Nordirland, Lesotho, Lettland, Liberia, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Ungarn, Mazedonien, Malawi, Malta, Marshallinseln, Mauritius, Mexiko, Mongolei, Moldawien, Monaco, Namibia, Nicaragua, Niue, Norwegen, Usbekistan, Panama, Paraguay, Peru, Polen, Portugal, Rumänien, Russische Föderation, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Samoa, San Marino, Sao Tome und Principe, Seychellen, Serbien, Slowakei, Slowenien, Suriname, Swasiland, Chile, Tadschikistan, Tonga, Trinidad und Tobago, Tunesien, Türkei, Uruguay, Ukraine, Oman, Vanuatu, Venezuela, Neuseeland, Griechenland.